Herzlich willkommen bei der Henry-Miller-Schule

Herzlich willkommen bei der Henry-Miller-Schule

ZUSAMMEN - LEBEN - LERNEN

Aktuelles

Archiv-Suche:    

Es werden die letzten 20 Artikel angezeigt, die archiviert wurden:

Die Klasse 6 ist zu Besuch in der Experimenta

Ausflug in die Experimenta

 

Am 7.02.2020 fuhr die Klasse 6 der Henry-Miller-Schule mit einem öffentlichen Bus nach Heilbronn in die Experimenta. Der Bus war sehr voll, manche mussten die ganze Fahrt über stehen.

 

Die Fahrt nach Heilbronn dauerte ungefähr 30 Minuten. Als wir ankamen, hat uns Frau Barth angemeldet. Wie warteten eine Weile, bis wir von Herrn Stroh abgeholt wurden und er mit uns ins Labor „Marie Curie“ ging.

 

Am Anfang zeigte er uns gemalte Bilder von verschiedenen Wettersituationen. Ein paar Minuten später haben wir 3 Gruppen gemacht und uns auf verschiedene Stationen verteilt. Wir haben verschiedene Experimente gemacht, z.B. Temperaturen oder Windstärken gemessen. Die Ergebnisse haben wir in ein Heft geschrieben.

 

Später haben wir eine kleine Pause gemacht, wir haben gegessen und getrunken und durften unser Handy benützen. Manche haben Bilder gemacht oder Videos.

 

Eine Weile später haben wir weitergearbeitet, dieses Mal in 4 Gruppen. Wir haben Messapparate gebaut zum Thema Wetter: wir bauten einen Regenmesser, einen Barometer, einen Windstärkemesser, einen Windrichtungsmesser, eine Wetterstation und einen Thermometer.

 

Wir durften alles mitnehmen, was wir in den Gruppen gebaut hatten und werden es für unsere täglichen Wetterbeobachtungen benützen. Nach den 3 Stunden, die wie im Flug vergingen, fuhren wir mit dem Aufzug nach unten. Hinter der Aufzugstür konnten wir direkt ins Freie.

 

Ein paar Minuten später kam schon der Bus. Er war zum Glück leer. Wir fuhren zurück nach Brackenheim zum ZOB und danach durften wir direkt nach Hause laufen.

Wir haben uns verabschiedet und gingen nach Hause, manche mussten noch auf ihre Busse warten und die anderen auf ihre Eltern.

Es hat uns Spaß gemacht und wir würden gerne nochmal einen Ausflug in die Heilbronner Experimenta machen 😊

                                                                                                             Tinka Gashi

Ausflug Wetterworkshop Exerimenta Klasse 6

 

Ausflug Wetterworkshop Exerimenta Klasse 6

 

Ausflug Wetterworkshop Exerimenta Klasse 6

Generationentreff- Kooperation von Henry- Miller- Schule und Haus Zabergäu

Donnerstags um halb zehn treffen sich Schüler/innen der Klassen 7- 9 mit Bewohner/innen des Haus Zabergäu in Brackenheim. Frau Jaißle- Schmidt (Ergotherapeutin des Hauses) und Christina Heiß (Lehrerin der Henry- Miller- Schule) gestalten gemeinsam ein abwechslungsreiches Programm.

Beim ersten Treffen im Oktober 2019 führte uns Frau Jaißle- Schmidt durchs Haus, die Wohnbereiche, Therapieküche, den Sonnensaal, durch das Betreute Wohnen und auf die Dachterrasse des Hauses. Sie gab den Schüler/innen eine Einweisung im Umgang mit Rollator und Rollstuhl.

An den nächsten Donnerstagen folgten verschiedene Aktionen vom gemeinsamen Spielen, musizieren mit Orff- Instrumenten, gemeinsamen Singen und Plätzchen backen.

Pünktlich um halb elf endet das Programm. Die Schüler/innen begleiten die Bewohner in ihre Zimmer oder in ihre Stockwerke.

Der Besuch des Altenheimes ist eine wichtige Erfahrung für die Schüler/innen. Sie lernen die Verantwortung für die zum Teil dementen Bewohner zu übernehmen und sie sicher „nach Hause“ zu bringen.

Für alle Beteiligten sind diese Treffen eine große Bereicherung.

Klasse 7-9 besucht die Hammerschmiede

Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist - wie viel Wahrheit hinter diesem Sprichwort steckt, konnten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-9 beim Besuch des Hammerwerks Baumann in Güglingen erleben.

Herr Baumann führte uns nach einer kurzen Einführung durch das Werk und wir konnten hautnah miterleben, wie aus unscheinbaren Eisenklötzen ein sorgfältig gearbeitetes Werkstück entsteht.

Herr Baumann erklärte uns sehr anschaulich, welche Erwartungen er an künftige Auszubildende hat: Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit stehen im Mittelpunkt der Arbeit.

Während wir bei der Produktion zusahen, konnten wir sehen, wie wichtig diese beiden Schlüsselkompetenzen sind: die Werkstücke können nur in der Zusammenarbeit vieler Mitarbeiter entstehen.

Ein herzliches Dankeschön für diesen interessanten Tag.

 

Diaschau Platzhalter

Ausflug zum Stuttgarter Weihnachtsmarkt

Ausflug Stuttgart

Mittlerweile ist es zur Tradition geworden: kurz vor Weihnachten machen die Großen einen A

usflug zum Stuttgarter Weihnachtsmarkt. Während die meisten Schüler über den Markt und durch die Fußgängerzone bummelten, machten ein paar Schülern mit Frau Chudziak, Frau Stengle und Herrn Müller einen Abstecher in die Staatsgalerie.

Herr Müller wollte unbedingt wieder die Putzfrau besuchen, die schon seit vielen Jahren im Museum sitzt. Natürlich handelte es sich dabei "nur" um ein täuschend echtes Kunstwerk. Staunend standen wir auch vor dem berühmten Bild des Künstlers Banksy, das vor Kurzem durch die Presse ging: Nach einer erfolgreichen Auktion fing auf einmal ein im Rahmen versteckter Shredder an, das Bild in Streifen zu schneiden.

Jetzt hängt das Bild im Museum und ist viel mehr wert als vorher.

 

Ausflug Stuttgart

 

Ausflug Stuttgart

 

Unsere Elternvertreter beim Adventsmarkt

Legendär: die leckeren Plätzchen.

Liebevoll gestaltet: die Adventskränze.

Das typisch für den Stand unserer Eltervertretern auf dem Adventsmark.

 

Unsere Eltern sind in diesem Jahr wieder über sich hinausgewachsen und haben keine Mühe gescheut, um auch beim diesjährigen Adventsmarkt wieder ein tolles Angebot auf die Beine zu stellen.

Der Erlös kommt dem Förderverein unserer Schule zugute, der damit viele Aktionen und Projekte unterstützen kann.

Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön!

Unterrichtszeiten zum Jahresende und -beginn

Am Donnerstag, 20. Dezember findet um 10 Uhr unser Musical in der Mensa statt. Eltern und Verwandte unserer Schüler sind herzlich eingeladen.

Unterrichtsende ist um 11.00 Uhr.

 

Schulbeginn nach den Ferien ist am Dienstag, 7. Januar zu den gewohnten Zeiten.

Klasse 6 fällt Bäume

Baum fällt!

„Baum fällt!“ schallte es Anfang Oktober durch den Schöntaler Forst, denn die Klasse 6 der Henry-Miller-Schule in Brackenheim hatte sich aufgemacht, mit Handschuhen, „Waldteufeln“ und Sägen ausgestattet, sogenannte „Nicht-Eichen“ zu fällen. Der so entstehende Eichenwald könne besser den sich verändernden klimatischen Bedingungen trotzen, so der zuständige Förster dort. Jede/r Schüler/in durfte mit fachkundiger Hilfe eine junge Buche fällen, was die Jugendlichen mit großem Stolz erfüllte.

Drei Tage verbrachte die Klasse von Frau Barth im Waldschullandheim im Kloster Schöntal, begleitet von ihrem Sportlehrer Herrn Vissering. Neben verschiedenen Waldpflegemaßnahmen bereitete ein Orientierungsspiel viel Spaß: nur mit einem Marschkompass und einem Aufgabenzettel ausgestattet, mussten die Schüler den Weg aus dem Wald zurück ins Schullandheim zu finden: alle schafften es in sehr guter Zeit und kamen stolz und glücklich im Kloster an. Kaum ausgepowert konnten die Schüler bei sonnigem Wetter noch Fußball und Tischtennis spielen, den Tischkicker ausprobieren oder Natur rund ums Haus entdecken… „Ich glaub´s net, ich hab´ ein Vogelskelett gefunden!“, zeigte eine Schülerin begeistert ihren Fund.

Müde-aufgedreht fuhr das heitere Grüppchen voller neuer Eindrücke und Erkenntnisse wieder nach Hause… Schön war´s!

 

Diaschau Platzhalter

Ausflug zum Stuttgarter Weihnachtsmarkt

Ausflug Stuttgart

Mittlerweile ist es zur Tradition geworden: kurz vor Weihnachten machen die Großen einen A

usflug zum Stuttgarter Weihnachtsmarkt. Während die meisten Schüler über den Markt und durch die Fußgängerzone bummelten, machten ein paar Schülern mit Frau Chudziak, Frau Stengle und Herrn Müller einen Abstecher in die Staatsgalerie.

Herr Müller wollte unbedingt wieder die Putzfrau besuchen, die schon seit vielen Jahren im Museum sitzt. Natürlich handelte es sich dabei "nur" um ein täuschend echtes Kunstwerk. Staunend standen wir auch vor dem berühmten Bild des Künstlers Banksy, das vor Kurzem durch die Presse ging: Nach einer erfolgreichen Auktion fing auf einmal ein im Rahmen versteckter Shredder an, das Bild in Streifen zu schneiden.

Jetzt hängt das Bild im Museum und ist viel mehr wert als vorher.

 

Ausflug Stuttgart

 

Ausflug Stuttgart

 

FöFuTu

Ein Termin, der bei vielen Schulen schon fest im Kalender steht: im Dezember ist die Henry-Miller-Schule Ausrichter des bekannten FöFuTu, an dem in diesem Jahr  7 Schulen aus der nahen und fernen Umgebung teilgenommen haben.

In weitgehend fairen und oft spannenden Begegnungen trugen die Schüler der Mittel- und Oberstufe ihre Begegnungen aus.

Diesjärige Sieger waren bei der Oberstufedie Käthe-Kollwitz-Schule aus Obersulm und bei der Mittelstufe die Carl-Orff-Schule aus Sinsheim.

Wir freuen uns schon auf viele spannende Spiele im nächsten Jahr.

Klasse 7-9 besucht die Hammerschmiede

Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist - wie viel Wahrheit hinter diesem Sprichwort steckt, konnten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-9 beim Besuch des Hammerwerks Baumann in Güglingen erleben.

Herr Baumann führte uns nach einer kurzen Einführung durch das Werk und wir konnten hautnah miterleben, wie aus unscheinbaren Eisenklötzen ein sorgfältig gearbeitetes Werkstück entsteht.

Herr Baumann erklärte uns sehr anschaulich, welche Erwartungen er an künftige Auszubildende hat: Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit stehen im Mittelpunkt der Arbeit.

Während wir bei der Produktion zusahen, konnten wir sehen, wie wichtig diese beiden Schlüsselkompetenzen sind: die Werkstücke können nur in der Zusammenarbeit vieler Mitarbeiter entstehen.

Ein herzliches Dankeschön für diesen interessanten Tag.

 

Diaschau Platzhalter

Frohe Weihnachten

Schon wieder geht ein Jahr zu Ende.

Eine gute Gelegenheit, sich bei unseren Schülern, Eltern, Kollegen und Unterstützern herzlich für die gute Zusammenarbeit und die tollen Erlebnisse im zurückliegenden Jahr zu bedanken.

 

Wir wünschen Ihnen und euch allen ruhige Weihnachtstage und einen guten Start ins Neue Jahr.

Wir freuen uns auf viele tolle Erlebnisse und Projekte mit euch und Ihnen.

 

Das Team der Henry-Miller-Schule

Änderungen bei der Schülerversicherung

Mit Beginn des Schuljahres 2019/2020 dürfen über die Schule keine freiwilligen Zusatzversichersicherungen für Schüler mehr angeboten werden.

 

Gleichzeitig entfällt die Abdeckung von Haftpflichtschäden bei Schulpraktika und außerunterrichtlichen Veranstaltungen. Diese war bisher über die freiwillige Zusatzversicherung abgedeckt.

Künftig sind diese Schäden über die private Haftpflichtversicherung abzuwickeln.

 

Unser Förderverein hat dankenswerterweise für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule eine Zusatzversicherung abgeschlossen, so dass Haftpflichtschäden auch bei Schulpraktika und außerunterrichtlichen Veranstaltungen abgesichert sind, sofern keine anderweitige Versicherung besteht.

Handwerker auf der Buga

17.9.2019 

Wir waren in der Bundesgartenschau in Heilbronn. Wir waren im Haus der Hand-werkskammer und haben das "Bunte Klassenzimmer "besucht Wir haben das Holzhochhaus angeschaut und dann selbst gebaut.

 

Wir haben aus Holz Schalen hergestellt und dann mit Zement gefüllt. In den Zement haben wir Stangen aus Stahl gelegt. So wird er viel fester. Zum Schluss haben wir den Zement verdichtet. Als wir fetig waren haben wir noch einen großen Würfel aus Holz gebaut.

Ich fand den Tag gut und interessant.

 

Marco

Die Frage der Woche 2

Jede Woche gibt's eine knifflige Frage.
Findest du die Antwort heraus?

 

Ihr könnt in euerer Klasse einen kleinen Wettbewerb machen - wer bis zu den Sommerferien die meisten richtigen Antwort bei der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer abgibt, gewinnt vielleicht einen kleinen Preis.... .

 

Ein kleiner Tipp:

Mit einer der  Suchmaschinen findest du bestimmt die Antwort heraus.

Die Suchmaschinen findest du hier.

Und die wichtigen Suchbegriffe sind nicht umsonst fett gedruckt... :-)

 

Die Lösung von letzter Woche:

Das Fußballfeld muss frei von Büschen und Bäumen sein... - eigentlich logisch, oder?

Vor über 100 Jahren wurde aber vor allem auf Wiesen gespielt, weil es kaum "richtige" Fußballplätze gab. Von daher machte die Regel damals Sinn.

 

 

Dann mal zur nächsten Frage:

blauwalDas größte Lebewesen der Welt ist der Blauwal.

Welches Gewicht kann ein Blauwal haben?

 

Die Lösung gibt's wie immer nächste Woche...

Die Frage der Woche 1

Jede Woche gibt's eine knifflige Frage.
Findest du die Antwort heraus?

 

Ihr könnt in euerer Klasse einen kleinen Wettbewerb machen - wer bis zu den Sommerferien die meisten richtigen Antwort bei der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer abgibt, gewinnt vielleicht einen kleinen Preis.... .

 

Ein kleiner Tipp:

Mit einer der  Suchmaschinen findest du bestimmt die Antwort heraus.

Die Suchmaschinen findest du hier.

Und die wichtigen Suchbegriffe sind nicht umsonst fett gedruckt... :-)

 

 

Die Frage dieser Woche:

 

fußballEs gibt in Deutschland lustige Gesetze und Regeln. Eines davon sind die Jenaer Regeln von 1896. Die betreffen das Fußballspiel. 

Was wurde darin bestimmt?

 

Die Antwort findest du bei der Aufgabe in der nächsten Woche!